Im Studium wartet die beste und aufregendste Zeit deines Lebens auf dich. Du bist frei, unabhängig und lernst viele neue Leute kennen. Außerdem hast du in den Semesterferien sehr viel Freizeit, die du ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen gestalten kannst. Wenn du gern reisen und die Welt sehen möchtest, ist die Zeit im Studium perfekt dazu geeignet. Du kannst dir sogar ein oder zwei Semester frei nehmen, um die Welt zu erkunden. Allerdings musst du das Studium natürlich irgendwie finanzieren. Wenn du nicht das Glück hast, dass deine Eltern dir dein Studium komplett bezahlen, brauchst du andere Geldquellen für das tägliche Leben und die vielen Freizeitaktivitäten. Wir erklären dir im nachfolgenden Artikel daher, wie du dein Studium und das Studentenleben finanzieren kannst.

Wenn deine Eltern dir kein Geld für das Studium geben, hast du vielleicht Anspruch auf Bafög. Dabei handelt es sich um eine staatliche Förderung für Schüler und Studenten. Die Höhe der monatlichen Förderung, die du erhalten kannst, hängt vom Einkommen deiner Eltern ab. Es ist sinnvoll, dass du beim entsprechenden Amt einen Antrag auf Bafög stellst. Du musst das Geld zwar zurückzahlen. Für die Rückzahlung hast du aber nach dem Studium viele Jahre Zeit. 

Vielleicht bekommst du kein Bafög oder nur einen geringen monatlichen Betrag. In so einem Fall brauchst du natürlich Geld, um das Studium zu finanzieren. Du kannst dir während des Studiums Geld verdienen, indem du dir einen normalen Studentenjob suchst. So ist es bei Studenten üblich, dass sie kellnern oder in einem Restaurant als Küchenhilfe arbeiten. Viele Studenten arbeiten sogar an der eigenen Uni als Hilfskraft. Unter Studenten ist es weiterhin üblich, Nachhilfe zu geben. Dazu kannst du ein Inserat schalten oder dich bei Nachhilfeschulen melden. 

Online Geld verdienen und das Studium finanzieren

Wenn du nicht regelmäßig arbeiten gehen möchtest, hast du die Möglichkeit, dir online Geld für dein Studium zu verdienen. Es gibt inzwischen zahlreiche Plattformen, auf denen du sogenannte Mikrojobs erledigen kannst. Im Gegenzug erhälst du eine kleine Vergütung. Auf den ersten Blick handelt es sich nur um ein paar Euro. Über die Wochen und Monate kannst du jedoch eine schöne Summe ansammeln. 

Weiterhin kannst du online als Texter arbeiten oder Backlinks setzen. Viele Unternehmen suchen regelmäßig freie Mitarbeiter, die entsprechende Aufträge erledigen. Der Vorteil dabei ist, dass du zeitlich flexibel und örtlich unabhängig arbeiten kannst. 

Einen Studienkredit aufnehmen und das Studentenleben genießen

Wenn du während des Studiums nicht arbeiten möchtest, kannst du natürlich auch einfach einen Studienkredit aufnehmen. Viele Banken bieten dir in der heutigen Zeit Studentenkredite zu sehr günstigen Konditionen an. Meistens werden diese Kredite monatlich ausgezahlt, sodass du jeden Monat eine feste Summe auf dein Konto überwiesen bekommst. Nach dem Studium zahlst du den Kredit dann mit einer festgelegten Rate zurück. 

Du kannst natürlich auch einfach alle von uns genannten Möglichkeiten miteinander kombinieren. So könntest du Bafög beantragen, einen Studienkredit aufnehmen und zusätzlich noch ein paar Stunden pro Woche (online) arbeiten. Auf diese Weise kannst du dir alle deine Wünsche während des Studiums erfüllen und die Zeit voll auskosten.