Ein Studium kostet viel Geld, welches man erfahrungsgemäß als Vollzeitstudent nicht unbedingt im Überfluss zur Verfügung hat. Damit auch während eines Masterabschlusses der Lebensunterhalt, die Studiengebühren, die Lernmaterialien und so weiter gesichert sind, bedarf es in der Regel reichlich finanzieller Unterstützung. Als Student verfügt man über mehrere Möglichkeiten, sich Geld zu beschaffen – unter anderem auch ein Stipendium für einen Master-Studiengang. Zahlreiche Stiftungen oder Unternehmen bieten ein Stipendium für Master-Studiengänge an. Wie Du ein Stipendium für einen Master bekommst, wer Deine Ansprechpartner sind und welche Voraussetzungen Du benötigst, erfährst Du im Folgenden.

Voraussetzungen für ein Master Stipendium

Die wichtigste Grundvoraussetzung für ein Stipendium für einen Master ist: Mut zur Bewerbung! Derzeit sind etliche Stipendien nicht vergeben, weil es an Bewerbern mangelt. Dabei sind die Hürden für ein Master Stipendium nicht zwangsläufig so hoch. Die gewünschten Voraussetzungen variieren von Stipendiengeber zu Stipendiengeber. Üblicherweise sind allerdings gewisse Grundbedingungen wünschenswert:

  • gute bis sehr gute akademische Leistungen im Studium und
  • finanzielle Bedürftigkeit

Neben diesen beiden Aspekten ist die Vergabe der Stipendien zum Teil an den jeweiligen Fachbereich gebunden, welcher studiert wird. So fördern bestimmte Stiftungen oder Unternehmen nur Studenten spezifischer Fachbereiche, welche im weitesten Sinne mit dem Tätigkeitsfeld der Stiftung oder des Unternehmens konform gehen. Viele Stipendiengeber sind allerdings ungebunden, was den Fachbereich betrifft. Doch auch soziale oder politische Kriterien können bei der Vergabe eines Stipendiums für einen Master ausschlaggebend sein.

Stipendium für Master – Die Bewerbung

Einen geregelten oder gar einheitlichen Bewerbungsprozess für ein Master Stipendium gibt es nicht. Zunächst solltest Du Dich deshalb genau über mögliche Stipendiengeber informieren, bevor Du Dich bewirbst. Von großen Unternehmen oder Förderinitiativen bis hin zu kleinen Stiftungsprogrammen solltest Du alles in Betracht ziehen. Insbesondere kleinere Stiftungen verfügen häufig über ausführliche und interessante Förderpakete. Hier steigen in der Regel Deine Chancen auf eine erfolgreiche Bewerbung, da kleine Stiftungen nicht so hoch von Bewerbern frequentiert werden.

Da es im Hinblick auf die Vergabe von einem Stipendium für einen Master üblicherweise auf die finanzielle Situation des Studenten ankommt, muss man häufig die eigene sowie die Einkommenssituation der Eltern innerhalb der Bewerbung offenlegen. Solltest Du bei Deinem bisherigen Werdegang im Studium kein BAföG erhalten haben, steigen Deine Chancen auf ein Stipendium noch um ein weiteres, da nach dem ersten Abschluss (beispielsweise dem Bachelor) Deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sind und somit Dein eigenes Einkommen bei 0 Euro angesetzt wird. Was ansonsten bei einer Bewerbung zu beachten ist, geben die Stipendiengeber erfahrungsgemäß auf der eigenen Homepage jeweils vor.

Wichtiger Tipp: Wie bei allen Dingen, die Dein Studium betreffen, informiere Dich rechtzeitig, bewirb Dich frühzeitig und halte Dich exakt an eventuell vorgegebene Fristen!

  © melpomen/123rf.com

Wo finde ich ein Stipendium für einen Master?

Auf der Suche nach einem Stipendium für Deinen Master kann die Lösung recht nahe liegen. Zunächst kannst Du Dich direkt bei Deiner eigenen Uni oder Hochschule informieren. Oft liegen hier unmittelbar Anfragen oder spannende Kontaktdaten von interessierten Stipendiengebern vor. Ansonsten hilft auch in diesem Fall wie so häufig das Internet weiter. In zahlreichen Foren oder Studi-Portalen erhältst Du Übersichten über mögliche Vergabestellen von Stipendien. Ob auf der eigenen Uni-Homepage, über Suchmaschinen oder gezielt auf den jeweiligen Websites potenzieller Stipendiengeber erhältst Du genaue Informationen rund um das Thema Stipendium zum Master.

Prädikat „Besonders wertvoll“ – Stipendium für Master

Die Förderung der einzelnen Stiftungen oder Unternehmen fällt innerhalb eines Stipendiums für Master-Studiengänge unterschiedlich aus. Von monatlichen Zahlungen bis zu 1.000 Euro über monatliches Büchergeld bis hin zu einer Übernahme von Reisekosten variiert die finanzielle Unterstützung je nach Stipendium.

Für eine Bewerbung nach Deinem Master-Abschluss ist ein Stipendium selbstverständlich sehr bereichernd. Neben verschiedenen Praktika zeigt ein Stipendium dem zukünftigen Arbeitgeber, wie engagiert Du im Studium bist. Durch die Vergabe von einem Stipendium für einen Master knöpfen Unternehmen bereits direkten Kontakt zu möglichen Nachwuchskräften und lernen potenzielle Kandidaten schon in diesem Rahmen genauer kennen. Selbstverständlich nutzen Unternehmen Stipendien auch zu eigenen Marketingzwecken. Eine Masterarbeit über eigene Produkte oder die Hausmarke wird bei den Stipendiaten gerne gesehen.

Wichtiger Tipp: Nutz die Chancen, die sich Dir innerhalb eines Stipendiums zum Master bieten! Fasse Mut und bewirb Dich rechtzeitig! Ergreife die Gelegenheit, um mit potenziellen Arbeitgebern gute Verbindungen und Netzwerke aufzubauen!